Familienrecht

 

 

 

 

Insgesamt jede dritte Ehe endet heute nicht durch Tod eines der Ehepartner, sondern vor dem Familienrichter. Das bedeutet zugleich, dass eine Scheidung für beide Partner den finanziellen Ruin bedeuten kann. Denn Unterhaltszahlungen für die Kinder und die Ehefrau oder Ehemann können die finanzielle Situation des Unterhaltspflichtigen dermaßen überfordern, dass nicht selten am Ende die Armut steht. Hinzu kommt unter Umständen auch noch eine Ausgleichspflicht im Rahmen des Zugewinnausgleiches.

 

Dem kann vorgebeugt werden, wenn Sie sich bereits vorher durch uns beraten lassen. Dies scheint im ersten Moment nicht sehr romantisch, aber ist im Fall der Fälle äußerst hilfreich. 

Natürlich regeln wir für Sie auch während und nach der Ehe Ihre rechtlichen Angelegenheiten. Sie sind durch uns zum Beispiel in folgenden Angelegenheiten gut beraten:

 

  • Ehevertrag und Ehescheidung

  • Vermögensrechtliche Fragen

  • Unterhalt

  • Sorgerecht und Umgangsrecht

  • Vaterschaft

  • Abstammung

  • Adoption

 

Unsere Beratung hat vor allem das Ziel eine einvernehmliche Scheidung durchzuführen. Es sollen bereits im Vorfeld sämtliche Konfliktherde ausgeräumt werden, so dass letztendlich nur noch die Scheidung als solche durchgeführt wird.