Mietrecht

 

 

 

 

Jeder Bürger wird im Laufe seines Lebens in irgendeiner Form Mietverträge eingehen. Die meisten Menschen sind mindestens in einem Mietverhältnis vertraglich gebunden, sei es die Wohnung, die Garage, das Auto oder das Büro. Gemietet werden können Wohnungen, Häuser oder Räume, aber auch bewegliche Gegenstände wie Autos, Skier oder Inliner.

Kaum ein Rechtsgebiet ist für die Bürger von solch existentieller Bedeutung wie das Wohnungsmietrecht. Das Bundesverfassungsgericht hat daher im Jahre 1993 festgestellt, dass das aus dem Mietvertrag folgende Besitzrecht des Mieters an der gemieteten Wohnung Eigentum im Sinne des Artikel 14 Grundgesetz ist. Der Wohnungsmieter ist damit dem Eigentümer der Wohnung gleich gestellt.

Auf keinem anderen Gebiet finden so viele Gerichtsverfahren statt wie im Mietrecht. Die Zahl der Urteile und Entscheidungen zu einzelnen Fragen des Mietrechts ist stark von den Verhältnissen am Ort des Mietobjektes abhängig. Jede Auseinandersetzung im Mietrecht ist dabei von grundlegender Bedeutung, kann sie doch zum Verlust der Wohnung und der über Jahre hinweg vertrauten Umgebung führen.

Deshalb sind Sie zum Beispiel in folgenden Angelegenheiten bei uns gut beraten: 

 

  • Zustandekommen eines Mietvertrages

  • Mietzins

  • Rechte und Pflichten des Mieters und des Vermieters

  • Mangel der Mietsache

  • Ruhestörung

  • Modernisierung

  • Beendigung eines Mietverhältnisses

  • Betriebskostenabrechnung